Jetzt sind die Fotos zum NLP – Konvent 2016 auf der Homepage. Thema:
„Führen und Fördern“. Ute Grießl und Renate Biebrach freuen sich über ein Feedback.

Ein Begriff wie Selbststeuerung hat Konjunktur  – in Coaching- und Führungskontexten, und auch im Bildungs- und Gesundheitsbereich. Das wollen alle – aber mit verschiedenen Zielsetzungen: Mehr für sich und das eigene Leben zu erreichen oder mehr für andere Menschen, die Firma…
„Selbststeuerung“ war schon immer ein zentrales Anliegen des neuro-linguistischen Programmierens (NLP) und ist es bis heute. Lässt sich Selbststeuerung lernen? Ja, und es geht leichter als gedacht. Im folgenden Vortrag von Ute Grießl (gehalten auf dem NLP -Konvent zum Thema ‚Führen und Fördern‘ am 23. April 2016 in Düsseldorf – Kaiserswerth) finden Sie theoretische und praktische Anregungen, wie Sie NLP für Ihr eigenes Leben nutzen können. Viel Freude beim Entdecken…

 

Vortrag von Renate Biebrach auf dem NLP-Konvent zum Thema: „Führen und Fördern“

in Düsseldorf – Kaiserswerth 23. 04. 2016

 „Obwohl nicht alle von uns einem Konzern vorstehen oder sich im Top-Management tummeln, möchte ich uns alle auf unser „Führen“ ansprechen. Denn Führung geschieht überall da, wo wir für andere Menschen eine Mit-Verantwortung haben und wahrnehmen.
Geführt wird von Anfang an: In der Familie, in der Schule, im Spielen der Kinder, in der Jugendclique, in der Ausbildung -und schließlich im Berufsleben der Erwachsenen. – Überall gibt es Menschen, an denen sich andere orientieren und mit-machen, was diese ihnen vorschlagen und vorgeben und vormachen.
Das heißt: Führung ist ein fast allgegenwärtiges Beziehungsmuster  mit zwei Rollen: Führende und Geführte, wobei die Besetzung der Rollen durchaus wechseln kann. Und: Führung ist ein kommunikatives Geschehen. Damit sind bei NLP!“ Mehr Informationen…