Wir nehmen sie normalerweise  nicht wahr, die inneren Verbote, die unser Handeln leiten und beschränken. Sie sind selbstverständlich und zu 95% gut und nützlich. Wenn wir sie nicht hätten, würden wir jedem Impuls folgen wie ein Kleinkind! Nun geht es um die fünf Prozent, bei denen wir als Erwachsene auf innere Grenzen stoßen, die uns nicht mehr nützen sondern schaden.

Wie können wir daran arbeiten? Im NLP pflegt man eine Ressource, eine Verhaltensmöglichkeit hinzuzufügen, ohne das alte Muster zu verdammen. Mehr lesen…